Der Preis der Besten ist in jedem Jahr ein Pflichttermin für mich. Das klingt es danach, als würde gezwungen, zu dem Turnier mit den besten Nachwuchsreitern Deutschlands zu gehen. Ganz und garnicht! Denn wann bekommt man schonmal die Gelegenheit, so viel klasse Reitsport mit den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen miterleben zu können.
Deshalb also ist das ein Pflichttermin. Und im Rahmen meiner Arbeit in der lokalen Berichterstattung in Warendorf sowieso. Vorgenommen hatte ich mir viel, aber wie das manchmal so ist, bleibt bei solch einem großen Turnier meist etwas auf der Strecke. So habe ich mich auf einige wenige Prüfungen konzentriert. Eine erste Auswahl an Bildern habe ich nun zusammengestellt.
Ein Hinweis in eigener Sache: Wer sich auf einem der Bilder wiedererkennt, aber nicht möchte, dass dieses Bild online steht, meldet sich bitte per Mail. Das Bild wird dann wieder gelöscht.