Am Sonntag war wieder Derbyzeit. In der Bezirksliga empfing die Warendorfer SU den Nachbarn TuS Freckenhorst. Manchmal wurde es hitzig, wie es sich gehört, am Ende gab’s aber Shakehands. Getrennt haben sich die beiden 1:1, genützt hat das Ergebnis keinem von beiden. Mit dem selben Ergebnis endete auch die Partie der weiblichen U17 der WSU gegen den 1. FC Mönchengladbach. Sieger dagegen gab’s im Schwimmbecken: In der Sportschule der Bundeswehr richtete die Warendorfer SU das traditionelle Pokalschwimmen aus und beendete den Mannschaftswettkampf auf Rang zwei hinter der SGS Münster.